Implementierung

Folgende Übersicht soll eine erste Idee über die Leistungen im Rahmen der Implementierung von Radeln ohne Alter geben. Gerne passen wir diese je nach Bedürfnis des Altersheim an und stellen ein individuelles Angebot zusammen. Bei Fragen stehen wir gerne per E-Mail oder auch telefonisch zur Verfügung.

Wir freuen uns, Radeln ohne Alter in Ihr Altersheim zu bringen.

1 Kick-off

In einem gemeinsamen Kick-off wird den Mitarbeitern des Alters- bzw. Pflegeheim sowie ersten Angehörigen und Freiwilligen die Idee, die Geschichte und das Konzept von Radeln ohne Alter vorgestellt. Direktoren, Führungskräfte und Politiker sind herzlich willkommen, am Kick-off teilzunehmen. Falls diese verhindert sein sollten, kann ein separater Termin arrangiert werden.

2 GO Training

GO ist ein open-source Buchungssystem, das die Koordination zwischen den älteren Menschen und den Rikscha-Piloten für Ausfahrten mit den Rikscha erleichtert. Mindestens zwei bis drei Mitarbeitende des Alters- bzw. Pflegeheims werden mit dem GO Buchungssystem vertraut gemacht, dass auch bei Krankheiten, Ferien etc. die Ausfahrten reibungslos gewährleistet werden können. Das GO Training findet für jeden einzelnen auf individuellen Geräten – Computer oder Tablet – statt.

3 Fahrtraining

In einem Fahrtraining werden Mitarbeiter, erste Angehörige und Freiwillige mit dem Handling der Rikschas vertraut gemacht. Es werden zudem zwei bis vier Radeln ohne Alter Captains ausgebildet, welche die zukünftige Einführungen und Fahrtrainings mit neuen Freiwilligen und Angehörigen übernehmen.

4 Launch

Für den Launch von Radeln ohne Alter organisieren wir gemeinsam mit Ihnen ein kleines Fest mit Ansprachen und einem Apéro. Der Launch dient nicht nur zur Information über das neue Angebot, sondern auch zur Anwerbung und Vernetzung von neuen Freiwilligen und das Heraustragen der Initiative in das Dorf, die Region und weitere Teile der Schweiz. Nicht zuletzt wird durch den Launch und die Initiative Radeln ohne Alter auch das Gemeinschaftsgefühl in der Kommune verstärkt. Zum Launch gehört auch eine erste Paradefahrt mit den Rikschas durch die Stadt bzw. durch das Dorf.

5 Mitgliederbeitrag

Mit dem jährlichen Mitgliederbeitrag versichern Sie Ihre Rikscha-Piloten und decken mit einem kleinen Beitrag die Gemeinkosten des gemeinnützigen Vereins. Die Mitgliedschaft steht ganz im Sinne des sich gegenseitigen Helfens innerhalb der Radeln ohne Alter Familie.

6 Kommunikationsmaterialien

Die Materialien für den Launch und für die fortwährende Kommunikation der Initiative:

  • Rikscha-Marke (Kleber: 25x15cm)
  • Postkarten als Flyer
  • Plakat
  • Leaflets & Broschüren
  • Kleine Kleber (6x6cm)
  • Beach Flag
  • T-Shirts
  • Online Banner für Webseiten und die Sozialen Medien
  • Anzeige für Zeitungen und Magazine

Für die Implementierung von Radeln ohne Alter stellen wir ein individualisiertes Kommunikationspaket im Corporate Design von Radeln ohne Alter zusammen, in welchem wir fünf von Ihnen gewählte Anwendungen designen. Die Altersheime, die Rikscha-Piloten sowie die Passagiere – alle sind stolz, Teil dieser weltweiten Bewegung zu sein und legen grossen Wert auf die Zugehörigkeit durch eine gemeinsame Identität.

Im Kommunikationspaket sind zudem verschiedene Artikel und Anzeigen in den sozialen Medien von Radeln ohne Alter (Facebook, Twitter und Instagram, YouTube, Flickr) inbegriffen.

Wir von Radeln ohne Alter sind auch nach dem Launch für Sie als Alters- bzw. Pflegeheim da und unterstützen Sie so gut wir können, damit die Initiative ein voller Erfolg wird.

Falls Sie für eine Realisierung der Initiative auf zusätzliche finanzielle Mittel angewiesen sind, werden wir Sie gerne dabei unterstützen, diese zu mobilisieren.

Sind Sie interessiert, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Anfrage